Nachfolgekontor berät Gesellschafter der Stolz Fernwärmeservice GmbH bei Verkauf an Privatinvestorin Katja Hirsch

Gießen / Tübingen. Der alleinige Gesellschafter Stefan Stolz gibt 100 Prozent der Unternehmensanteile der Stolz Fernwärmeservice GmbH in die Hände der Privatinvestorin Katja Hirsch. Als Begründung für den Verkauf der Stolz Fernwärmeservice GmbH gab der ehemalige Inhaber an, das Thema Nachfolge frühzeitig regeln zu wollen, um noch genügend Zeit zu haben, das innovative Unternehmen professionell und im guten Sinne aller Mitarbeiter und der langjährigen Kunden qualifiziert übergeben zu können.

Bei der Auswahl des passenden Käufers spielte für Stefan Stolz eine zentrale Rolle, dass die Investorin persönlich in hohem Maße zu den organisatorischen Anforderungen und Werten im Unternehmen passt. So bringt Katja Hirsch ihre umfangreiche Erfahrung im technischen Vertrieb und der betriebswirtschaftlichen Beratung in die Stolz Fernwärmeservice GmbH ein.

Das Projektteam des Nachfolgekontors, bestehend aus Fabian Schmidt und Louis Rosner, hat den gesamten Verkaufsprozess begleitet und alle wichtigen Stationen in enger Zusammenarbeit mit dem Mandanten koordiniert: vom anonymen Bieterverfahren über die Sondierung und den ersten Kontakt mit potenziellen Käufern bis hin zur Moderation der Verhandlungsrunden. Stefan Stolz beschreibt die Zusammenarbeit wie folgt: „Das Projektteam Schmidt und Rosner hat mir in jeder Phase des Prozesses mit hohem persönlichen Einsatz, viel Verständnis und Fachkompetenz beratend zur Seite gestanden.“

 

Über Stolz Fernwärmeservice GmbH

Die Stolz Fernwärmeservice GmbH mit Sitz in Tübingen ist ein 2006 gegründeter Hersteller von Heizanlagen, mit Schwerpunkt Nah- und Fernwärme-Kompaktstationen, Frischwasserstationen, Kompaktverteiler und Sonderstationen sowie dazugehöriger Regeltechnik.  Zu den Haupttätigkeitsfeldern des bundes- und europaweit agierenden Unternehmens gehören die Entwicklung, Konstruktion und Produktion sowie der Verkauf und die Wartung von Fernwärmeanlagen und -zubehör.

Über Katja Hirsch

Die Dipl.-Wirtschaftsingenieurin (FH) Katja Vanessa Hirsch aus Mannheim arbeitet bislang im dort ansässigen Unternehmen HirschMed. Die HirschMed unterstützt und berät medizinische Einrichtungen und deren Eigentümer in den Bereichen Unternehmenscontrolling, Change-Management und Unternehmensnachfolge. Diese umfassende Expertise in der betriebswirtschaftlichen Beratung sowie ihre langjährige Erfahrung im technischen Vertrieb und der Vertriebsentwicklung aus früheren Tätigkeiten bringt Hirsch nun bei Stolz ein.

Siehe auch unsere Referenzen: Verkauf der Stolz Fernwärmeservice GmbH