In einer Zeit, in der jedes Jahr mehr Menschen aus dem Berufsleben ausscheiden als einsteigen, wird es für Unternehmen aller Größen zunehmend schwieriger, qualifizierte Fachkräfte zu bekommen. Auch die Frage, wie es mit dem eigenen Unternehmen weitergeht, stellt sich zunehmend. Oft findet sich kein Nachfolger in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis, sodass eine andere Methode der Nachfolge gefunden werden muss. Eine mögliche Alternative ist der Verkauf des Unternehmens. Was, wenn man aber niemanden findet und keine anderen Vorkehrungen zur Unternehmensnachfolge getroffen hat?
Aufhören und das Unternehmen schließen, ist für Unternehmer keine Option. Dafür steckt zu viel Herzblut und Arbeit in dem persönlichen Lebenswerk. Dabei steht häufig das Monetäre noch nicht einmal an der ersten Stelle, sondern Leidenschaft und der hohe emotionale Bezug zum Betrieb stehen im Vordergrund.
Zudem stellt sich immer häufiger die Frage, weswegen viele Unternehmen nicht weitergeführt werden? Schließlich ist ein Start-Up mit deutlich höheren Risiken verbunden als eine etablierte mittelständische Firma. In diesem Kontext steht auch das Thema Nachhaltigkeit, denn ein Neuaufbau ist oft auf allen Ebenen belastender als ein Weiterführen.

Diese Veranstaltung teilen

Weitere Veranstaltungen